Die Mittelmeerdiät

mittelmeerdiat

Die 10 Basics der Mittelmeerdiät

  1. Olivenöl ist das hauptsächlich verwendete Fett beim Kochen, Abschmecken etc. Reich an Vitamin E, Beta Carotin und einfach gesättigten Fettsäuren. Schützt das Herz und steuert einen hervorragenden Geschmack zu allen Speisen bei.

  2. Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Trockenfrüchte liefern Vitamine, Minerale und auch Wasser. Die Antioxidantien und Ballaststoffe helfen Herz-Kreislaufkrankheiten zu verhindern.

  3. Brot, Reis, Nudeln (insbesondere die Vollkornvarianten) machen satt und geben uns die Energie, die wir brauchen, um durch den Tag zu kommen.

  4. Frische Produkte (saison- und regionsorentiert) statt Fertigessen. Nur so verwerten wir die Nahrungsmittel optimal in Bezug auf ihren Nährwert und Geschmack.

  5. Täglich Milchprodukte konsumieren. Sie dienen als Proteinlieferanten. Außerdem halten sie Magen/Darm in Schwung.

  6. Wenig rotes Fleisch, kleine Mengen essen. Rotes Fleisch liefert Eisen und Proteine aber die tierischen Fette sind generell nicht so gut für unsere Gesundheit. Lieber mageres Fleisch essen.

  7. Viel Fisch (Insbesondere Fettfisch: Sardinen,Thunfisch , Hering, Anchovis, ..) und wenig Eier. Das tierische Fett der Fettfische ist dem pflanzlicher Herkunft ähnlich. Eier sind eine gute Alternative zu Fleisch und liefern wertvolle Proteine.

  8. Obst statt Eis oder Kuchen als Nachtisch. Ideal als Snack zwischen den Mahlzeiten.

  9. Viel Wasser und Wein nur zu den Mahlzeiten. Wasser als Grundbaustein des Körpers ist fundamental. Der Wein hat positive Eigenschaften, sollte aber mit Vorsicht genossen werden,

  10. Gut essen und sich viel bewegen. Jeden Tag sollte etwas sportliche Aktivität auf dem Plan stehen.

Quelle: Fundación dieta mediterranea



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *